Ehrung verdienter KV Mitglieder


































Im Gottesdienst zur Einführung der neu gewählten Kirchenvorstände der Kirchspiels Sontra, wurden die ausscheidenden Mitglieder, verabschiedet und geehrt. Besondere Erwähnung hierbei verdienen die ehemaligen Kirchenvorsteher Klaus Gebhardt vom Kirchenvorstand Sontra und Gisela Kaufmann sowie Annegret Pforr vom Kirchenvorstand Hornel. noch einmal besonders mit geehrt.

Klaus Gebhardt wurde für seine 30 Jahre andauernde Tätigkeit im Kirchenvorstand Sontra, davon war er 12 Jahre lang stellvertretendes Mitglied in der Kreissynode, mit der Elisabeth Medaille geehrt. Er hat seine Fähigkeiten insbesondere im Finanzausschuss, als auch im geschäftsführenden Ausschuss eingebracht. Auch bei etwaigen Arbeitseinsätzen, scheute er sich nicht, zu Hacke und Schaufel zu greifen. Er war immer ein verlässlicher Ansprechpartner, wenn hilfe von Nöten war. Vom neuen Kirchenvorstand wurde er auf Grund seiner Tätigkeiten für die Gemeinde zum Kirchenältesten berufen.

Gisela Kaufmann erhielt die Maria Magdalena Medaille als Auszeichnung für 30 Jahre Tätigkeit im Kirchenvorstand Hornel. Sie war besonders aktiv im Bereich des Kindergottesdienstes, kümmerte sich um die Vasa Sacra und war als direkte Nachbarin zum Gotteshaus quasi Schlüsselwächter und Hausmeister zugleich.

Frau Annegret Pforr war sogar schon seit 1983 im Kirchenvorstand aktiv und in dieser Zeit, als 36 Jahre auch immer Vertreterin in der Kreissynode. Der Schwerpunkt ihrer Aktivitäten lag im Bereich der Frauenarbeit in der Region im Diakonieausschuss des Kirchenkreises. Die Pflege des Friedhofes lag ihr besonders am Herzen. Frau Pforr erhielt für ihre außerordentlichen Tätigkeiten die Elisabeth Medaille. Der Kirchenvorstand Hornel hat Frau Pforr für ihre Verdienste um die Gemeinde Hornel einmütig zur Kirchenältesten berufen.